Biographie 
 

Nach zahlreichen Praktika bei Film und Fernsehen in den Bereichen Ausstattung, Aufnahmeleitung, Fernseh-Journalismus und Regie arbeitete Georg Söring zunächst in der Aufnahmeleitung bei Spielfilmproduktionen.
Es folgte eine dreijährige Ausbildung zum Cutter (1993 - 1996, Arbeitsgemeinschaft für Fernsehen und Film, NDR). Neben zahlreichen Nachrichtenbeiträgen und sonstigen eigenständigen Schnitt-Arbeiten im Kurzspiel- und Dokumentarfilm, ermöglichte die Ausbildung einen tiefen Einblick in Technik, Präzision und  Schnitt-Dramaturgie. Zahlreiche Schnitt-Assistenzen in Spielfilmproduktionen eröffneten Begegnungen mit vielen namenhaften Cuttern und die Auseinandersetzung mit deren unterschiedlichen Arbeitsstilen und Formen von Kreativität.
Von 1996 bis 2004 absolvierte er das Regie-Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Neben Regie- und Drehbucharbeiten eigener Kurzspielfilme, diente das Studium der intensiven Auseinandersetzung mit der Dramaturgie, Schauspielführung und Technik, die Grundsteine des Filmemachens.
Während und nach dem Studium arbeitete Georg Söring zunächst als Cutter, Drehbuchautor, Aufnahmeleiter, Regieassistent, Script/Continuity und Dozent für Dramaturgie, Schauspielführung und Schnitt, bis er sich 2005 entschloss, ausschliesslich dem Beruf des Filmeditors nachzugehen und die Regie-Ambitionen und sonstigen Erfahrungen der Filmentstehung in die Arbeit der Filmmontage einfliessen zu lassen. Sein Hauptarbeitsfeld stellt in erster Linie die Montage fiktionaler (Spielfilm-)Produktionen dar. Neben  Fernseh- und Kinofilmen montierte er diverse Kurz- und einige Dokumentarfilme
 
 
2006 gewann er für seinen ersten abendfüllenden Spielfilm Meine verrückte türkische Hochzeit den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Bester Schnitt".
 

 

 

 

 

2009 hat Georg Söring - neben anderen Filmeditoren - seine Gedanken und Ansichten zu seiner Arbeit und seinem Beruf im Buch »Filmschnitt-Bekenntnisse« (hrsg. von Béatrice Ottersbach und Thomas Schadt) zu Papier gebracht.

Seit 2014 ist Georg Söring auch Lehrbeauftragter des Studienganges "Komposition für Film und Medien" an der Hochschule für Musik und Theater in München.

 

  

 

 

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------                              --------